Stundentafel

    Wochenstunden 1)
Klasse
Summe Lehrver-pflichtungs-gruppe
A. Pflichtgegenstände 2) 1. 2. 3.
A.1 Sprachkompetenz       23  
1. Deutsch 5 5 4 14 (I)
2. Englisch einschließlich Wirtschaftssprache 3 3 3 9 I
A.2 Sozialkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung       16  
3. Religion 2 2 2 6 (III)
4. Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz 2 2 1 5 III
5. Bewegung und Sport 2 2 1 5 (IVa)
A.3 Wirtschaftskompetenz       38  
6. Betriebswirtschaft, Wirtschaftliches Rechnen, Rechnungswesen 3) 3 3 3 9 I
7. Betriebswirtschaftliche Übungen einschließlich Übungsfirma, Projektmanagement und Projektarbeit 3) 4 4 6 4) 14 I
8. Officemanagement und angewandte Informatik 3) 5 3 5 13 II
9. Kundenorientierung und Verkauf - 2 - 2 II
A.4 Gesellschaft und Umwelt       16  
10. Volkswirtschaft und Recht - - 2 2 III
11. Politische Bildung und Zeitgeschichte 2 2 1 5 III
12. Geografie (Wirtschafts- und Kulturräume) 2 2 - 4 III
13. Angewandte Naturwissenschaften und Warenlehre - 3 2 5 III
Gesamtwochenstundenanzahl 30 33 30 93  
 
B. Pflichtpraktikum       150 5)  
 
C. Freigegenstände 6)          
1. Lebende Fremdsprache 7) 0-3 0-3 0-3 0-9 I
2. Mathematik und angewandte Mathematik - 0-3 0-3 0-3 I
3. Übungen zu Rechnungswesen 1 1 1 3 II
4. Sales Management - 2 2 4 II
5. Businessplan – Praxis - 1 1 2 II
6. Übungen Multimedia - 1 1 2 II
7. Betriebsdienstleistungen - 2 2 4 I
8. Personaldienstleistungen - 2 2 4 I
9. Bankwesen - 2 2 4 I
10. Versicherungswesen - 2 2 4 I
11. Immobilienfachkunde - 2 2 4 I
12. Informations- und Kommunikationstechnologie - 2 2 4 I
 
D. Unverbindliche Übungen 6)          
1. Kompetenzorientiertes, eigenverantwortliches Lernen 0-5 0-5 0-5 0-15 IVa
2. Coaching und Begabungsförderung 1 1 1 3 III
3. Entrepreneurship und Kreativität - - 2 2 III
4. Gesundheits- und Fitnesstraining 1 1 1 3 III
5. Unterstützendes Sprachtraining Deutsch 2 2 2 6 III
6. Konfliktmanagement 1 1 1 3 III
7. Peer Mediation 1 1 1 3 III
8. Praxisorientiertes Kommunikationstraining - 2 2 4 III
 
E. Förderunterricht          

1) Die Stundentafel kann nach den Bestimmungen des V. Abschnittes schulautonom abgeändert werden.
2) Die Pflichtgegenstände sind inhaltlich und thematisch in Cluster gruppiert.
3) Mit Computerunterstützung.
4) Davon vier Wochenstunden Übungsfirma.
5) Arbeitsstunden zu je 60 Minuten.
6) Siehe V. Abschnitt – Schulautonome Lehrplanbestimmungen.
7) In Amtsschriften ist die Bezeichnung der Fremdsprache anzuführen.